Mitsegeln auf der "Atalanta"

Ein Törn auf der Ostsee ist immer ein Erlebnis. Der Förderverein hat eine Crew erfahrener Seeleute, die Schiff und Ostsee wie ihre Hosentasche kennen. Anmeldungen sind über den Landesverband möglich, S13/17 am 13.08.2017 Abfahrt von Wismar 15.00 bis 19.00 Uhr

Empfang des Bundesfrauenministeriums für mehr Chancengleichheit

Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte Bundesfrauen­ministerin Manuela Schwesig zu einem bereits traditionellen Empfang, ins Deutsche Historische Museum in Berlin, geladen. Gudrun Schoefer folgte der Einladung, ebenso 499 weitere Gäste aus Politik, Verbänden, Gewerkschaften, Unternehmen und Wissenschaft.

15. Neujahrstreffen des Landesverbandes

Am 7.Januar 2017 fand das Neujahrstreffen des Landesverbandes im Goldenen Saal des neustädtischen Palais in Schwerin statt. Die neue Schirmherrin des Landesverbandes Frau Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in MV, stellte sich allen Anwesenden mit Ihrem Grußwort vor. Die AOK Nordost beendete Ihre Aktion „Spenden statt Weihnachtskarten“ und Herr Frank Ahrend überreichte symbolisch den Scheck.

Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Schirmherrin Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in MV eröffnete die mit einem Grußwort. Anlässlich des Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Auf dem Bild ist sie im Gespräch mit der Malerin Andrea Saß aus Stralsund. Das Malen ist für sie eine Form der Bewältigung der Erkrankung.

Die Aussstellung bleibt bis zum 6. Juni 2017 in der Marienplatzgalerie für alle Interessierten zugänglich.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

"Alles geht, aber eben nur anders..."

Deutschlandweit weisen in zahlreichen Apotheken die Plakate vom DMSG-Bundesverband auf den Welt MS Tag hin. Das Motto wurde erstamals im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs ermittelt und lautet "Multiple Sklerose: Alles geht, aber nur eben anders".

Wie die Krankheit ihren Alltag verändert, erleben die mehr als 200.000 MS-Erkrankten in Deutschland tagtäglich. Darüber gilt es aufzuklären, damit das Verständnis für Menschen mit MS in der Öffentlichkeit wächst.

Quelle: DMSG Bundesverband

Ausstellungseröffnung 3. Mai in der MAG Schwerin

Die Aussstellung bleibt bis zum 6. Juni 2017 in der Marienplatzgalerie für alle Interessierten zugänglich.

Der Landesverband der DMSG in Mecklenburg-Vorpommern lud am 3. Mai zu einer Ausstellung von verschiedenen Künstlern in die Marienplatzgalerie in Schwerin ein. Die "behinderten Cartoons" von Phil Hubbe, selbst an MS erkrankt, schärfen den Blick auf immer noch vorhandene Probleme bei der Gleichstellung  von Menschen mit Behinderungen. 20 aus der Ausstellung" MS mit den Augen von Kindern" ausgewählte Kinderbilder zeigen die Sichtweise von Kindern aus MS Betroffenen Familien. 1998 rief die Deutsche MS Gesellschaft zu einem Malwettbewerb auf. Kinder aus ganz Deutschland beteiligten sich daran. Auch nach 20 Jahren hat diese Ausstellung nichts von ihrer Aktualität verloren und zeigt die Betroffenheit der ganzen Familie , aber auch die Zuversicht mit der Erkrankung umgehen zu können. Der dritte Teil der Ausstellung zeigt aktuelle Werke von an Ms erkrankten Künstlern aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Malerin Andrea Saß aus Stralsund und Christina Fiedler aus  W8ismar gehen auf diese Weise mit ihrer veränderten Lebenssituation um. Das Malen ist für sie eine Form der Bewältigung der Erkrankung. Bärbel Weinert aus Schwerin, Simone Sengstock aus Grabow  und Marina Zita aus Neustrelitz fotografieren schon immer gern. Sie halten bei Ihren Ausflügen die Natur die Momente Mecklenburgs fest.

Schirmherrin Stefanie Drese, Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in MV eröffnete diese mit einem Grußwort.