Frag doch mal den Leuchtturm!

Sie suchen persönlichen Rat, möchten Ihre Fragen im vertraulichen Gespräch mit einem Betroffenen erörtern und von seinen Erfahrungen profitieren? Dafür sind unsere Leuchttürme da. Wir vermitteln Sie gerne an unsere ehrenamtlichen Berater/innen.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 9:00 bis 14:00 Uhr unter Tel.: 0385-3922022 oder per E-Mail: ms@dmsg-mv.de.

5. Rostocker Neurologie-Tag

Die Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität Rostock lädt am 7. Dezember 2019 von 09:00-14:00 Uhr im Radisson Blu Hotel Rostock dazu ein.

Anmeldungen bitte an das Sekretariat, Iris Kell, Tel. 0381 4949517 oder iris.kell@med.uni-rostock.de.

zum Programm

Neujahrstreffen am 11. Januar 2020

Wir laden alle Mitglieder, Förderer und Unterstützer zum traditionellen Neujahrstreffen in den Goldenen Saal im Neustädtischen Palais Schwerin ein. Beginn um 11.00 Uhr.

Seien Sie unser Gast und starten Sie gemeinsam mit uns in das besondere Jahr, in welchem wir auf das 30-jährige Bestehen des Landesverbandes zurückblicken und erfahren Sie Neues in einem Fachvortrag zum Thema "Fatique, Depression und Kognition". 

Das Programm finden Sie in Kürze hier.

Anmeldungen bitte bis zum 6. Januar 2020 beim Landesverband.

Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied der DMSG und helfen Sie, die Interessenvertretung für Menschen mit MS zu stärken.

 Drei gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der DMSG! Für 40 Euro jährlich erhalten Mitglieder:

  1. Individuelle Beratung in medizinisch-pflegerischen, sozialrechtlichen und psychologischen Fragen durch unsere Sozialarbeiterinnen
  2. Vier mal jährlich die Zeitschrift "MenschSein" mit Informationen aus dem Landesverband und den Kontaktgruppen, mit Beiträgen und Angeboten sowie das "Aktiv", die Zeitschrift des Bundesverbandes der DMSG, mit fachlichen Informationen rund um das Thema MS
  3. Kostengünstige Teilnahme an themenbezogenen Tagesseminaren, Entspannungs- und Kreativkursen sowie Freizeiten

Werden Sie noch heute Mitglied in unserem Verein. Durch Ihre Mitgliedschaft werden wir immer stärker. Je mehr Menschen hinter uns stehen, desto schlagkräftiger können wir argumentieren und handeln. Desto mehr werden die Bedürfnisse MS-Betroffener in der Öffentlichkeit und auch in der Politik gesehen!